Vaporizer Test 2017 – Die Besten Vaporizer im Vergleich

verschiedene Vaporizer-TypenVaporizer sind der moderne und gesunde Weg zu Rauchen. Im Vaporizer wird der Tabak oder das Kraut nicht verbrannt, sondern erhitzt, bis die enthaltenden Wirkstoffe  freigesetzt werden.

De recht neue Entwicklung, denn über Jahrtausende haben Menschen hauptsächlich durch Verbrennung des Tabaks die Inhaltsstoffe inhaliert. Mit dem Rauch der bei dieser Verbrennung entsteht, kommen allerdings nicht nur die gewünschten Genussmittel in unser Atemsystem. Wie in den letzten Jahren in zahlreichen Studien festgestellt wurde, ist ein Großteil der Bestandteile gesundheitsschädlich. Dazu gehören unter anderem Teerstoffe, Kohlenmonoxid und Schwermetalle. Verschärft wird das Problem dadurch, dass viele Nutzer von selbstgedrehten Zigaretten ohne Filter rauchen.

Mit einem Vaporizer wird das Kraut oder die Lösung in der Verdampfungskammer viel sauberer verdampft und es findet keine Verbrennung statt die einen großen Teil der gesundheitsschädlichen Stoffe im Rauch erzeugt.

Aus diesem relativ sauberen Verbrennungsvorgang entstehen zahlreiche Vorteile. Die Lunge leidet weniger, die alternde Wirkung des Rauches wird vermindert, genauso wie die negativen Auswirkungen auf die Zahngesundheit. Der morgendliche Husten verschwindet und die Lunge atmet auf.

Zusätzlich vermeidet man die negativen Einflüsse des Rauchens auf seine Umwelt. Weniger Menschen werden sich über den Rauch beschweren und der Vorgang des Rauchens an sich ist leichter zu verbergen. Besonders mit neuen kleinen Vaporizern wie dem DaVinci IQ. Diejenigen die gerne zu Hause rauchen,  werden sich darüber freuen das ihre Wohnung nicht mehr den Gelbstich erhält der oft eine Wohnungsrenovierung nötig macht.

Was kann ich Vapen?

Hat man sich fürs Vapen entschieden fragt man sich sicher: Welche Stoffe kann ich benutzen? Kann ich einfach Tabak oder Kräuter in meinen Vaper packen?

Die einfachste Antwort ist das man jede Pflanze verdampfen kann. Unter Umständen macht es Sinn das Material mit einem Grinder zu zerkleinern, damit man es möglichst dicht in der Heizkammer des Vaporizers packen kann. Um das Aroma des Dampfes zu verbessern kann man auch die nicht zerkleinerten Kräuter im Dampfweg positionieren.

Abgesehen von den Pflanzen werden auch Verdampfungsöle angeboten. Sie enthalten den Wirkstoff in konzentrierte Form ohne die anderen Inhaltstoffe des Krauts.

Wer keine Flüssigkeiten in seinem Verdampfer mag kann sogenannte Wachse verwenden. Diese werden unter der Verwendung von Butan gas hergestellt und enthalten den Wirkstoff in hoher Konzentration.

Die Bedeutung der Temperaturkontrolle

Die Temperatur ist wichtig, da es von der richtigen Temperatur abhängt ob der zu verdampfende Wirkstoff vaporisiert wird oder ob das Material anfängt zu verbrennen. Materialverbrennung möchte man natürlich vermeiden, da man sonst auch eine Zigarette rauchen kann.

Das im Marihuana enthaltenen THC hat eine Siedetemperatur von 157°C die im Verdampfer aufgrund des höheren Drucks im Behälter etwas ansteigt. Das ist der Grund warum die meisten Verdampfer mit Temperaturen zwischen 170°C und 200°C arbeiten, optimiert auf die Verdampfung von THC und den meisten anderen Wirkstoffen (CBD, CBDV, THCA und so weiter). Da nicht alle Vaporizer eine Temperaturkontrolle haben ist es wichtig zu sehen ob ein Verdampfer zu dem Kraut passt, das man Vapen will. Besonders wenn man Vape-Öl oder Wachs benutz, die oft eine etwas höhere Siedetemperatur haben.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das während des Vapens der Wirkstoff im Kraut verbraucht wird. Um durchgehend die gleiche Menge Wirkstoff zu inhalieren kann man die Temperatur mit der Zeit erhöhen.

Induktions- oder Konvektionsheizung?

Für Vaporizer werden zwei Mechanismen der Erwärmung genutzt: Induktionserwärmung und Konvektionserwärmung.

Konvektionserhitzung separiert die Erhitzung der Luft vom Vape-Material. Die Erwärmte Luft steigt aus dem Ofen in die Kammer mit dem Kraut und verdampft den Wirkstoff schonend und schadstoffarm.

Induktionserhitzung positioniert Erwärmung und Wirkstoff in der gleichen Kammer in direktem Kontakt. Hier besteht die Gefahr für ein teilweises verbrennen des Krauts und die Schadstoffmenge im Dampf ist höher.

Wie man sieht scheint Konvektionsheizung vorteilhaft zu sein. Es hat allerdings zwei Nachteile: Mehr Raum wird benötigt und der Preis des Vaporizers erhöht sich. Trotzdem sollte man sich wenn möglich für einen Konvektions-Vaporizer entscheiden.

Power für Ihren Verdampfer

Die Energieversorgung für den Verdampfer hängt erst einmal davon ab ob man einen Tisch-Verdampfer oder ein Tragbares Gerät verwendet. Die meisten größeren Verdampfer für den Heimgebrauch arbeiten mit Stromversorgung durch den Netzanschluss. Tragbare Geräte haben entweder ein integriertes Akku und müssen nach Gebrauch aufgeladen werden oder haben austauschbare Batterien.

Letztere sind vorzuziehen da man mit mehreren austauschbaren Akkus deutlich flexibler ist und den Vaporizer benutzen kann, selbst wenn die Ersatzakkus im Ladegerät sind. Einige Vaporizer funktionieren auch wenn sie aufgeladen werden und die Low-Tech Version ermöglicht sogar Betrieb ohne Strom und Erhitzung mit einem Feuerzeug.

Materialqualität

Für ein gesundes Vapen ist es wichtig auf die Materialien zu achten die verwendet wurden. Um zu vermeiden, dass man ungesunde Bestandteile des Verdampfers mit dem Dampf aufnimmt, sollte man drauf achten, dass Materialien wie Glas, Keramik und reines Titan verwendet werden. Titan- und andere Metalllegierungen sowie Plastik und Aluminium sollte man vermeiden.

Die Top 5 tragbaren Verdampfer

Die Auswahl an Vaporizern ist sehr groß. Deswegen haben wir im Folgenden eine Top 5 der tragbaren Verdampfer für ein optimales Vape-Erlebnis zusammengestellt:

Pax 3 Vaporizer

pax 3 vaporizerDer Pax 3 bekommt sehr gute Noten für das Material. Nur Medizinisch unbedenkliche Materialien wurden verwendet, die das Gesundheitsrisiko gegenüber preiswerteren Verdampfern deutlich verringern. Variable Temperatur, schnelle Aufwärmzeit (15 Sekunden) und handliche Steuerung mit Smartphone Applikation tragen zum positiven Gesamtbild bei. Ein Nachteil ist der Induktionsofen der bei tragbaren Vaporizern aus Platzgründen oft verwendet wird.

Der Pax 3 wird für circa 240 Euro angeboten und wir können ihn insgesamt empfehlen, denn gute Materialqualität und Temperaturkontrolle wiegen die Nachteile des Induktionsofen bei weitem auf.

Pax 3

Online-Preisvergleich

  • Lange Akkulaufzeit (ca. 120 Minuten);
  • Elegantes und minimales Design;
  • Einstellbare Temperatur (4 Temperaturen);
  • App für Android und iOS;

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

DaVinci IQ

Da Vinci IQ Vaporizer

Der DaVinci IQ besticht durch gute Materialqualität und Handlichkeit. Er ist einer der kleinsten Verdampfer auf dem Markt. Mit der Handlichkeit kommt leider auch ein Induktionsofen. Durch die große Temperaturreichweite und die Smartpath Technologie die ein Programm für die Temperaturentwicklung während des Vapens festlegt, hat dies allerdings keinen großen Einfluss auf die Qualität des Vapens.

Mit um die 260 Euro liegt der IQ im höheren Preissegment, liefert allerdings viele Extras und neue Features.


DaVinci IQ

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Mighty Vaporizer

Mighty von Storz und BickelDer Mighty Vaporizer von Storz und Bickel liefert mit 40°C -220 °C eine gute Temperaturbandbreite. Zur Erwärmung nutz er eine patentierte Kombination aus Konvektions- und Induktionserhitzung.

Eine Kühleinheit sorgt für angenehmes Vapen. Der Mighty Vaporizer ist ein Qualitätsprodukt mit zahlrechen Extras und zwei leistungsstarken Batterien. Die Batterien sind fest im Verdampfer installiert und können nicht ausgetauscht werden, allerdings kann man den Vaporizer während des Ladens benutzen.

Der Mighty kostet 300 € dafür hat er aber auch die meisten Features und hochwertige Qualität made in Germany.


Mighty

Online-Preisvergleich

  • Größer als der Crafty.
  • Zwei Jahre Garantie.
  • Zwei Lithium-Ionen-Akkus.
  • Dampfqualität mit einem Tisch-Vaporizer vergleichbar.

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Firefly 2

firefly 2 tragbare Vaporizer

Der Firefly 2 Vaporizer ist 33 % kleiner und 55 % leichter als sein Vorgänger der Firefly und damit klein und handlich. Zur Erwärmung verwendet der Firefly einen Konvektionsofen der zusammen mit dem Borsilikatglas Dampfkanal aromatischen sauberen Dampf liefert. Zwei Batterien für den Verdampfer sind im Lieferumfang mit inbegriffen.

Der Preis des Firefly liegt bei 330 Euro. Dafür erhält man ein handliches Gerät mit Konvektionsheizung und herausnehmbaren leicht zu reinigen Dampfkanal.


Firefly 2

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Boundless CFX Vaporizer

Boundless CFXDer Boundless ist der größte und schwerste Verdampfer in unserer Top 5. Er hat ungefähr die Ausmaße eines Smartphones. Mit der Größe kommt man eine große Heizkammer und kurze Erhitzungszeit die durch einen Hybrid Konvektions-/Induktionsofen erreicht wird.

Mit 180 Euro ist der Boundless im Vergleich mit den anderen Verdampfern recht günstig und wen die Größe nicht stört, der hat einen Qualitätsverdampfer.


Boundless CFX

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Top 5 der Stift Vaporizer

Wer die Optik einer Zigarette mag der benutzt gerne einen Stift-Verdampfer. Für diesen Fall haben wir eine weitere Top 5 zusammengestellt.

Storm Vaporizer

Storm Stift VerdampferDer Storm Vaporizer ist bietet hochwertige Materialqualität für sauberes Vapen. Die Heizkammer ist ein Keramik-Induktionsofen und der Dampfkanal ist trotz der geringen Größe des Verdampfers vom Dampfkanal getrennt. Die Temperatur kann in 5 Stufen von 180 °C bis 220 °C erhöht werden. Für Nutzer von Ölen und Wachsen wird einen Stahlkammer mitgeliefert.

Mit einem Preis um die 100 Euro und liefert der Storm eine solide relativ saubere Vapeerfahrung.


Storm Stift Vaporizer

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Vapium Summit+

Vapium Summit PLUSDer Vapium Summit ist laut Hersteller ein Verdampfer den man mit zum Bergsteigen oder auf andere Expeditionen in unwirtliche Gegenden nehmen kann. Er funktioniert ohne Probleme für Temperaturen von -30°C bis 80°C. Beim Test stellt man erst einmal fest, dass der Verschluss für die Heizkammer mit einem kleinen Magneten recht schwach ist. Ein Problem das dem Hersteller auch aufgefallen ist, denn mit dem Verdampfer kommt ein Gummiband um den Verschluss zu verbessern. Abgesehen davon ist der Summit+ wirklich Outdoor geeignet. Staub und Spritzschutz sind so gut, dass man unter der Dusche Vapen kann.

Mit dem Preis um die 150 Euro ist der Vapium Summit+ ein Nischenprodukt für Leute die viel draußen unterwegs sind, denn die Vape-Eigenschafften sind eher mittelmäßig.


Summit Plus

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

G Pen Pro

G Pen ProDer G Pen Pro kostet wie viele Stift-Verdampfer um die 90 Euro. Der Hersteller Grenco Science hat sich bei diesem Verdampfer auf Kompaktheit und einfache Bedienung konzentriert.  Es gibt drei Temperaturlevels von 190°C bis 220°C geheizt durch einen Keramik-Induktionsofen. Ein kleiner Nachteil der mit der Kompaktheit kommt, ist dass es keine herausnehmbare Batterie gibt. Ein voll aufgeladener G Pen Pro läuft allerdings für 2 Stunden.


Vaporizzatore G-Pen Pro

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Flowermate Aura

Flowermate AURADer Aura liefert für um die 70 Euro zwei Stunden Akku-Laufzeit mit Temperaturen zwischen 40°C und 220°C und einem Keramikofen. Das Gerät ist relativ leicht da außer für den Ofen Kunststoff verwendet wurde. Diese Materialwahl führt zu einem leicht chemischen Geschmack bei der ersten Nutzung des Verdampfers. Es ist ratsam den Aura auszuheizen um jegliche leicht flüchtigen Stoffe zu verdampfen.


Flowermate Aura

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

KandyPens Gravity

kandypens galaxyDer KandyPens Gravity ist ein auf Vape-Wachs zugeschnittener Vaporizer der durch sein gutes Aussehen besticht. Schaut man genauer hin sieht man allerdings, dass der Inhalt nicht ganz hält was die Verpackung verspricht. Die meisten Teile sind von preiswerten Zulieferbetrieben aus Asien hergestellt, worunter die Qualitäten des Produktes etwas leidet. Aufgrund des recht hohen Preises könnte man den Gravity als das iPhone unter den Stift Verdampfern bezeichnen. Ein Verdampfer von solider Qualität für Nutzer die gern auch für gutes Design etwas mehr zahlen.

KandyPens Galaxy

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:04:45 Uhr

Top 5 Tisch Vaporizer

Wer gerne zuhause seinen Vaper benutzt, kann einen Desktop Verdampfer nutzen. Diese haben nicht die Limitierungen die durch den Betrieb unterwegs entstehen. Sie können auch zum Auffüllen von Vape-Ballons verwendet werden.

Volcano Digit Vaporizer

Volcano DigitDer Volcano Digit ist ein Tisch-Vaporizer mit digitaler Temperaturanzeige die es ermöglicht zwischen Temperaturen von 130°C bis 230°C in 9 Schritten zu wählen. Die Verarbeitung ist dem Preis entsprechend von guter Qualität. Nur geschmacksneutrale Materialien wurden verwendet. Dazu kommen eine automatische Abschaltfunktion um Strom zu sparen, ein kostensparendes Ballonsystem und 3 Jahre Garantie. Wenn man die knapp 440 Euro übrig hat, eines der besten Geräte am Markt.

Volcano Digit

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:25 Uhr

Aromed 4.0

Aromed 4.0 kaufenDer Aromed (350 Euro) ist das Urgestein der Tisch-Verdampfer und hat ein etwas altmodisches Design. Er kann jede Art von Kräutern problemlos und schadstoffarm verdampfen. Die klinisch reine Heizquelle produziert einen staubfreien sauberen Dampf. Eine gute Wahl für jemanden der Funktionalität und einfachen Gebrauch über Aussehen stellt.

Aromed 4.0

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

De Verdamper Deluxe

verdamper vaporizerDe Verdamper Deluxe aus Holland ist etwas kompliziert und hat viele Einzelteile aus Glas die leicht zu Bruch gehen können. Außerdem ist die Aufwärmzeit mit 10 Minuten etwas lang und das Kraut muss in ausreichender Menge vorhanden und gut zerkleinert sein.
Für 350 Euro erhält man dann aber einen sauberen sehr aromatischen Vape, wenn man technisch versiert genug ist um den Deluxe zu benutzen.

De Verdamper

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Volcano Classic Vaporizer

volcano classicDer Volcano Classic ist wie der Volcano Digit ein Produkt made in Germany mit herausragender Verarbeitungsqualität. Er beinhaltet die gleichen Features wie der Digital ohne die LED-Anzeige und die automatische Abschaltoption. Dafür ist der Preis 100 Euro geringer.

Volcano Classic

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:25 Uhr

Arizer Extreme Q

arizer extreme qDer Arizer Extreme Q ist der preiswerteste Verdampfer in unserer Top 5 mit einem Preis unter 200 Euro. Er ist einfach zu nutzen und hat eine kurze Aufheizzeit. Mit dem Keramik-Heizelement kann der Verdampfer Temperaturen von 50°C bis 260°C erreichen und da viele Glasteile verwendet werden hat der Dampf ein angenehmes Aroma.

Arizer Extreme Q

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

4 Preiswerte Verdampfer unter 100 Euro

Falls man nicht so viel für seinen Verdampfer ausgeben will, gibt es auch genug solide Produkte für um die oder unter 100 Euro. Davon stellen wir hier für Sie vier kurz vor.

Magic Flight Launch Box

magic flight launch boxDie Magic Flight Launch Box kostet um die 90 Euro. Die Box ist ungefähr so groß wie eine Streichholzschachtel und damit sehr handlich. Während der Verdampfer hauptsächlich aus Holz besteht ist die Heizkammer aus Edelstahl und arbeitet mit Konvektionserhitzung, das Mundstück ist aus Glas. Eine Temperaturkontrolle gibt es nicht, stattdessen bestimmt man die Temperatur durch die Stromzufuhr indem man die Batterie ein und ausführt. Um eine aromatischen Dampf zu erhalten braucht man also etwas Übung.

Magic Flight Launch Box

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

G Pen Pro

Den G Pen Pro haben wir schon in der Top 5 der Stift-Verdampfer vorgestellt. Da er neben seinen Features mit um die 90 Euro auch recht preiswert ist, taucht er hier noch einmal auf.

Boundless 710

boundless cf 710 pen verdampferDer Boundless kostet um die 100 Euro und ist spezialisiert auf das Verdampfen von Ölen und Wachsen. Die Batterie ist fest eingebaut und kann über ein Mikro USB-Kabel aufgeladen werden.

Für die Heizung kann man zwischen zwei Optionen wählen. Eine Quarz und eine Keramikheizspule. Die Keramikheizspule wählt man, falls man dichten Dampf will, die Quarzheizspule sorgt für besseres Aroma.

Boundless CF 710

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

Puffco Plus

puffco plusDer Puffco kostet ebenfalls um die 100 Euro. Er ist ausgerichtet auf das Verdampfen von Wachsen und funktioniert nicht mit anderen Stoffen. Dementsprechend sind die Temperaturen etwas höher mit 304°C -380°C. Für ein gutes Aroma werden in der Keramikheizkammer keine Klebstoffe oder Metallteile verwendet.

PuffCo Plus

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:24 Uhr

3 Vaporizer unter 50 Euro

Wer ganz Low-Cost Vapen will, kann auch Verdampfer unter 50 Euro finden. Hier drei Vaporizer die empfehlenswert sind.

Vaponic Vaporizer

vaponic handvaporizerDer Vaponic ist besonders simpel gehalten und kostet um die 25 Euro. Er besteht aus Laborglas und produziert so einen sauberen Dampf der nicht nach dem Verdampfermaterial schmeckt sondern nach dem verwendeten Kraut. Zur Erwärmung verwendet man ein Feuerzeug, also benötigt die Temperaturkontrolle etwas Geschick. Ein interessantes Detail ist das Design der Verpackung die einem Marker Pen ähnelt. So muss nicht jeder sehn das man einen Vaporizer mit sich führt.

Vaponic Handvaporizer

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:25 Uhr

VaporGenie

vaporgenie Der VaporGenie kostet um die 25 Euro, erinnert stark an eine Pfeife und wird auch ähnlich verwendet. Man erhitzt das Kraut mit dem Feuerzeug wobei der Flammenfilter aus Silizium-Karbid verhindert, dass Kraut verbrennt. Die Bedienung erfordert etwas Geschick aber mit etwas Übung kann man einen aromatischen Dampf bekommen.

Vaporgenie

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:25 Uhr

VapCap Original

vapcap originalDer VapCap kostet um die 40 Euro und wird ebenfalls mit einem Feuerzeug erhitzt. Der Körper des Gerätes ist aus Glas was für ein sauberes Aroma sorgt. Wie andere Niedrigpreis-Verdampfer hat er keine Temperaturanzeige. Allerdings meldet der Verdampfer durch ein Klickgeräusch das man die optimale Temperatur erreicht hat. Ist die Temperatur zu stark gesunken meldet der VapCap es ebenfalls mit einem Klicken.

VapCap Original

Online-Preisvergleich

Preise zuletzt aktualisiert am: 15/11/2017 um 18:34:25 Uhr

Über diese Preisvergleichsseite

Vaporizer Test 2017 – Die Besten Vaporizer im Vergleich
4.6 (91.48%) 176 votes
Haben sie einen Verdampfer gefunden der sie interessiert? Der in unsere Website integrierte Preisvergleich stellt sicher, dass sie immer den besten Preis bekommen.

Wir updaten unsere Website ständig mit neuen Testberichten von Verdampfern und Tipps rund ums Vapen. Checken sie also regelmäßig für Updates wenn sie das Thema interessiert.

Lesen Sie auch: So finden und kaufen Sie den richtigen Vaporizer für Ihren Bedarf

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die best mögliche Erfahrung auf unsere Webseite zu bieten. Wenn Sie unsere Seite weiterhin verwenden, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.

Dicht